Welcher Inhalt ist für das Verständnis politischer Themenkomplexe notwendig? Wie lässt sich dieser editorisch dicht und packend vermitteln?
Das Ergebnis: ein flexibles Layout, das mehrere Zugänge zur Themenkomplexität bietet. Politische Sachverhalte werden auf einzigartige Weise erfahrbar und Leser eingeladen, das Thema selbst zu entdecken.

www.kontextmagazin.com
‹Kontext› wurde während meines Studiums zum Master of Arts in Design an der Zürcher Hochschule der Künste entwickelt.
Ausgestellt in der Zürcher Hochschule der Künste
Ausgstellt im ‹Neues Museum Nürnberg›
Nominiert für den bayerischen Staatspreis für Nachwuchsdesigner
Ausgezeichnet mit dem ‹European Newspaper Design Award›

Ausgewählt für das Jahrbuch ‹Design Z 2010› (Departement Design, ZHdK)
© 2010